[Anführer] Hyadriil Marvroth

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

[Anführer] Hyadriil Marvroth

Beitrag von Anraee am Fr Aug 25, 2017 6:31 pm


(Bild von otherwolves, von mir in Auftrag gegeben! All rights reserved und so!)


Rang: Anführer
Tätigkeit: Sklavenjäger und -händler



Vorname(n): Hyadriil

Name: Marvroth

Volk: Dunmer

Adel: Niederer Adel (Unterhaus des Hauses Dres)



Alter: 76 Jahre
Größe: ca. 175cm
Gewicht: ca. 75-78 kg
Statur: schlank, sehnig, athletisch (Jäger eben)

Ausbildung(en): Sklavenjagd, generelle Bildung (Mathematik, Lesen, Schreiben, Etikette etc.)
Weitere Fähigkeiten: keine besonderen



Beschreibung Aussehen:
Hyadriil ist ein Dunmer von recht durchschnittlicher Gestalt. Ob seiner Profession ist er trainiert und athletisch, durchaus in der Lage flink zu agieren. Seine Haare (zumeist in Form eines Irokesen geschnitten und so lang, dass er sie in einen Zopf fasst) sind von dunkelroter Farbe, seine Augen dunmertypisch blutrot. Er trägt stets einen gepflegten, zuweilen auch akkurat rasierten, Dreitagebart. Oft umspielt ein Schmunzeln oder Grinsen seine Lippen, wirklich lachen oder lächeln sieht man ihn eher selten.
Ist er unbekleidet, kann man sehen, dass sein Oberkörper und die Arme von symmetrisch angeordneten Narben übersäht ist. Diese stammen offenbar nicht aus Kämpfen, sondern wurden mit Absicht -möglicherweise im Rahmen irgendeines Rituals- produziert. Die einzigen Narben, die von Kämpfen stammen, findet man an Schulter und Gesicht. Diagonal durch sein Antlitz zieht sich eine unschöne Narbe, während knapp unter dem Schlüsselbein der rechten Schulter eine Pfeilnarbe zu sehen ist.

Gekleidet ist er zumeist in dunklen Farben (er scheint Schwarz zu bevorzugen) oder in denen des Hauses Marvroth (schwarz-rot-silber). Seine Rüstungen, welche zur Jagd oder auch zu offizielleren Anlässen getragen werden, sind stets in den Hausfarben gehalten. Seine zivile Kleidung ist oft recht zweckmäßig und schlicht, aber stets gepflegt und von nicht allzu billigen Stoffen.
Sein Waffenarsenal besteht aus Schwert und Dolch (offen getragen), sowie einer verborgenen Armschiene mit Abschussmechanismus, mit der er dünne Nadeln wie Pfeile verschießen kann. Diese Nadeln, welche auch als Verhörnadeln eingesetzt werden können, sind meist mit passenden Giften gefüllt. Ebenso versteckt er zumeist irgendwo in seiner Rüstung oder seinen Stiefeln einen zusätzlichen kleinen Dolch.



Beschreibung Person:
Aus Sicht anderer Charaktere verfasst (wer da eine IC-Beschreibung verfassen möchte, kann mir gern eine PN senden. ;D ):

Lilonah Nyrandil schrieb:    Serjo Marvroth ist ein gutaussehender Mann der Situationen souverän und diplomatisch zu händeln weiß. Selbst in anstrengenden Situationen sah ich ihn, soweit ich mich erinnern kann, nicht seine Ruhe verlieren.
   Zudem zeigt er Geduld, wenn man sich mit seinen Sorgen und Nöten an ihn wendet und man sieht ihn selten genervt.
   Die Mitglieder seiner Organisation sind ihm nicht gleichgültig und er bringt sich selbst in Gefahr, um ihnen das Leben zu retten.
   Das werde ich ihm nie vergessen.
   Es ist einfach nur absolut ungerecht, dass sich diese schändlichen Gerüchte über ihn so hartnäckig halten.
   Ich nahm ihn stets als Gläubigen wahr und befand mich noch nie in einer Situation, die einen Zweifel forderte.
   Ich wünschte ich könnte ihm helfen.
   Alles in allem sei mit Überzeugung gesagt, dass ich ihn als Anführer akzeptieren und respektieren kann.

Nazrilh Yril Lysagh schrieb:Hya, jah... eh, Scheiße, wie hieß der noch m-... ah, Marvroth.
Eigentlich kann ich diese hochnäsign' un' gelecktn' Adel-Futzies ja nich' ausstehn' aber bei Hya merkt man gar nich', dass der 'nem Adelshaus angehört. Naja, außer er meint ma' wieder 'n kulu... kultir... na, 'n wohlerzogenen Schleimscheißer vor irgendwelchn' Weibern raushängn' lassn' zu müssn'. "Meine Damen, heitatei, darf ich euch die Stühle zurecht rücken und die Türen aufhalten? (weil ihr zu blöd seid, um's ohne Hilfe zu schaffen... )", ich weiß GENAU, dass der das in so'nem Moment denkt!!

Ich soll was Positives über ihn sagen? Hab' ich doch grad gemacht!  

Noch positiver... na, meinetwegen. Ehm, also er hat seine Leute im Griff un' lustigerweise muss er sie dafür nich' mal groß anscheißen. Jedenfalls meistens nich'! Wenn jemand aber richtig Scheiße baut, kann er auch ungemütlich werdn' - so ist's ja nich'. Aber 'ch glaub', der versucht's immer erst ma' auf die "weiche" Art... gar nich' mal blöde. Soll'n ihn ruhig erst ma' alle unterschätzn'.
'Ch fass es nich', dass ich das jetz' laut aussprech' aber, 'ch denk' dem sind seine Leute echt wichtig. Ja, ECHT jetz'! Krieg' zwar auch nich' alles mit aber 'ch war zumindest dabei, als er mich davor bewahrt hat, an meim' eigenen Blut zu ersticken. Tehe... hätt' mich ja auch einfach abnippeln lassn' könn' aber nee! HAUPTSACHE vorher ma' schön tatenlos dabei zugeguckt, wie ich vermöbelt wurd'! Blöder Sack...

Fazit? Scheiße, jah - er is' in Ordnung.

Ilduin Nurel Nav'rhal schrieb:Serjo Marvroth verfügt über alle notwendigen Kompetenzen, um eine Organisation wie die Faroth Tong effektiv leiten und ihre Mitglieder zielorientiert koordinieren zu können, was nicht zuletzt durch die Tatsache bestätigt wird, dass sein Jägertrupp erfolgreich einen abnormal gewaltigen Ork in Ketten legen konnte ohne, dass dieser nennenswerte Verletzungen erlitt.
Die Fähigkeiten eines jeden anwesenden Jägers sind für einen derartigen Erfolg selbstredend ebenfalls maßgeblich, doch obliegt die Selektion besagter teilnehmender Männer und Frauen, schlussendlich bei Marvroth.

Ein loyaler Anführer, der für seine Leute Verantwortung übernimmt und sie schützt, soweit es in seiner Möglicheit liegt. Mit Ausnahme einiger weniger Individuen verkörpert Marvroth für die Mitglieder der Tong sowohl die Respekts- wie auch Autoritätsperson, die er ist und zu sein hat ...
... den Begriff des "vertrauenvollen Freundes" vernahm ich ebenso auch wenn ich mir nicht im Klaren darüber bin, aus welchem Grund das eine als positiv hervozuhebende Eigenschaft für Personen an beliebigen Führungspositionen darstellt.

Norven Amaven Dres schrieb:Hyadriil Marvroth, ich nenne ihn einen guten Freund und hervorragenden Anführer. Wisst ihr was ein Freund ist? Eine Seele der ich vertrauen kann, dessen Wort Bestand hat und der lieber sterben würde als seine Freunde dem Untergang preiszugeben.
Doch entfernen wir und vom Wort Freund und sehen wir uns den Dunmer in neutraler Sicht an.
Er ist ein Mann der ein Händchen für Diplomatie besitzt, er kennt jeden einzelnen seiner Leute besser als einem manchmal lieb ist. Seine Beobachtungsgabe und sich in Wesen hineinzuversetzen ist somit herausragend zu nennen. Selbst unangenehme Weisungen verpackt er geschickt um den Stolz eines jeden zu beachten und keinen Unmut zu erzeugen.
Ich spiele dieses Spiel für ihn nur all zu gern mit. Warum? Aus gegenseitigem Respekt und Loyalität. Ihm ist jedes Mittel recht um ans Ziel zu gelangen, man sollte ihn nicht unterschätzen, nur weil er immer erst den Weg des friedlichen Kompromisses wählt. Ich hätte wahrlich nicht die Geduld, um es allen recht zu machen und dafür hat er meinen Respekt.
Er hat seine besondere Gabe das Selbstvertrauen ihm wichtiger Wesen zu stärken und das ganz sicher nicht ohne Eigennutz.
Was seine eigene Seele betreffen könnte? Das behalte ich für mich, das geht euch nichts an!

Thumar Moran Dres schrieb:Serjo Hyadriil Marvroth, ihr wollt etwas über ihn wissen? Geht und fragt ihn selbst!
Wie ich ihn sehe? Wofür wollt ihr das wissen, wofür missbrauchen?
Gut, ich sage euch etwas, doch glaubt nicht das dass alles ist was ich über ihn denke. Ich werde ihn nicht preis geben und bei meinen Klingen, solltet ihr es gegen ihn verwenden...werdet ihr es nicht überleben.
Serjo Marvroth ist ein Anführer, mein Anführer und ich vertraue ihm mein Leben an, so wie er dies ebenso bei mir könnte. Ich diene ihm, weil er sich meine Loyalität verdient hat. Warum, wodurch? Weil er seine Gefolgsleute führen kann.
Seine Worte sind ernst gemeint und er bricht sie nicht. Er behält den Überblick und versteht es die richtigen Entscheidungen zu treffen. Ich vertraue seinem Urteilsvermögen mehr als jedem anderen.
Er hat Macht die er nicht offen zeigt, die Macht seinen Verstand zu gebrauchen. Ich habe Respekt davor wie er seine Befehle gibt, ruhig, abgeklärt, nicht wie ein schwacher Geist der sich lauthals profilieren muss, das hat er nicht nötig. Zu seiner Kampfweise oder seine Art zu denken werde ich euch nichts erzählen, das geht euch nichts an.
avatar
Anraee
Admin

Anzahl der Beiträge : 250
Anmeldedatum : 10.02.17
Alter : 32
Ort : Morrowind

http://farothtong.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten