[Sklavin] Elave

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

[Sklavin] Elave

Beitrag von Elave am Do Aug 24, 2017 8:28 pm



Körperbau: Elaves Körper ist trainiert zu nennen. Dabei spielen ihre Erfahrungen und ihre Ausbildung in der Vergangenheit eine große Rolle. Tanz und Akrobatik wurden dabei genauso von ihr verlangt, wie harte körperliche Arbeit in Haushalt und Hof.
Ihr Körper ist geschmeidig, biegsam und elastisch, gerade weil diese Eigenschaften zeitweise bis an die Grenzen von ihr eingefordert und an ihr ausgetestet wurden.
Ihr sehr schlanker Körperbau ist einer Vorliebe ihrer früheren Herrin, der "Sandrose", geschuldet, die sie nach deren Tod freiwillig beibehalten hat.

Selbstsicherheit: Elave weiß, was sie kann. Dieses Wissen verleiht ihr Selbstsicherheit in vielen Bereichen ihres Sklavenlebens. Gleichzeitig möchte sie ihre Arbeit auch stets zur Zufriedenheit ihrer Herren erledigen (zumindest seit ihrer zweiten Herrin, der "Sandrose"). Um so unsicherer wird sie, wenn sie einen Tadel bekommt - erst recht, wenn es sich zurecht um etwas handelt, was sie eigentlich hätte besser wissen müssen.

Narben/Makel: All ihren bisherigen Besitzern war gemein, dass sie großen Wert darauf gelegt haben, Verletzungen aller Art stets so zu heilen, dass keine Spuren davon zurückblieben.
Dennoch ist ihre Haut keineswegs "makellos". Eine Vielzahl von Sommersprossen bedeckt die Haut und einige Muttermale. Zwei davon stechen mehr ins Auge: Eines an ihrer rechten Seite, etwas oberhalb der Hüfte, etwa so groß, wie der Nagel eines kleinen Fingers, ein zweites an der Aussenseite ihrer linken Brust, kleiner und runder als das erste.

Stimme:

Körperkraft: Ihre körperliche Stärke ist die einer körperlich harte Arbeit gewohnten Frau.

Magische Kraft: Wie den meisten aus ihrer Familie wohnt Elave eine Art intuitiver Magie inne. Sie äußert sich zumeist eher unauffällig darin, dass bspw. etwas handwerlich hergestelltes eine ganz außergewöhnliche Qualität aufweist, besonders gut gelingt, oder außergewöhnlich schön ist. So war ihr Vater etwa ein begnadeter Schreiner, dessen Kunstfertigkeit über die Grenzen des Heimatortes in Hochfels hinaus geschätzt wurde.
Elaves erster Herr, ein Telvanni, der sich hauptsächlich mit der Erforschung von Chimären befasste, und das Ziel verfolgte eigene Chimären zu kreieren, nutzte diese Gabe aber auch, um sie "zerbrochene" Körper zusammenfügen zu lassen, bzw. seine Versuchsobjekte möglichst lange am Leben zu halten. Dadurch hat sie gewisse Kenntnisse in der magischen Heilung erlangt.
Derzeit wird ihre magische Kraft allerdings vollständig von den Fesseln der Faroth Tong unterbunden.

Widerstandsfähigkeit (Körper): Elave ist belastbar. Aber sie verfügt über keinerlei besondere Widerstandsfähigkeit. Allerdings hatte sie sämtliche Kinderkrankheiten bereits bevor sie sechs Jahre alt war, was ihr eine gewisse Immunität gegenüber Krankheiten verliehen hat.
Elave kann - durch ein langes Training bei ihrer früheren Herrin - für einen Menschen ungewöhnlich lange die Luft anhalten.

Widerstandsfähigkeit (Magie): Elave verfügt über die natürliche Widerstandsfähigkeit der Bretonen gegenüber magischen Einflüssen in einem spürbaren Maße. Beherrschungsmagie, Illusionsmagie auf Basis von Sinnestäuschungen und manche ähnliche Hexerei wirken mitunter schwächer, gar nicht oder sind für den Anwender spürbar schwerer zu wirken. Letztendlich hängt es auch von den Fähigkeiten ihres Gegenübers ab.

Wahrnehmung: Der Mer-Anteil in ihrem bretonischen Blut verschafft Elave einen Gehörsinn, der an den anderer Mer heranreicht. Ihr Geruchs- und Geschmackssinn sind zwar ausgeprägt, aber nicht außergewöhnlich (nicht vergleichbar mit dem Geruchssinn der Khajiit etwa, sondern einfach aus menschlicher Sicht gut).

Geistesschärfe: Elave verfügt über kreative und emotionale Intelligenz und einen wachen Verstand. Ausserdem ist sie mit einem guten, vor allem bildlichen Gedächtnis gesegnet. Allerdings verliert sie sich oft in sich überschlagenden Gedanken und Abwägungen, so dass sie den eigentlichen Faden verliert.

Sprachkenntnisse: Neben der Allgemeinsprache und dem Bretonischen beherrscht Elave das Kaiserliche (in Schrift und Wort), das Dunmeri (fließend), Daedrische Glyphen (lesen, schreiben und übersetzen), einen rothwardonischen Dialekt (fließend) und die mitunter eigenwillige Sprache der Nord (bruchstückhaft).

Handwerk: Ohne Nutzung ihrer Gabe beherrscht Elave zumindest auch ein wenig die Schreinerei (durch ihren Vater und ihren Bruder) und die Schneiderei (durch ihre frühere Herrin, die "Sandrose", die eine Tuchhändlerin war). Das Kochen sowieso! Und auch alchemistische Kenntnisse hat sie im Laufe ihrer Sklaverei erworben (durch ihren ersten Herrn, den Telvanni). Diese spielmechanischen Handwerke könnten auch IC ausgespielt genutzt werden, um etwas Ingame herzustellen (alle anderen spielmechanischen Handwerke derzeit nur OOC - aber auch gerne bei Bedarf).
avatar
Elave

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 10.06.17
Ort : Sklavenquartier der Faroth Tong

Nach oben Nach unten

Re: [Sklavin] Elave

Beitrag von Elave am Fr Aug 25, 2017 8:15 am

Elaves Kleiderkiste

Neben dem schlichten Schnürkleid, mit dem Elave ankam, wurde die Sklavin mittlerweile für verschiedene Anlässe mit Kleidung in den Farben ihrer Sedura ausgestattet:





Zuletzt von Elave am So Aug 27, 2017 9:25 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Elave

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 10.06.17
Ort : Sklavenquartier der Faroth Tong

Nach oben Nach unten

Re: [Sklavin] Elave

Beitrag von Elave am So Aug 27, 2017 9:03 am

Elaves Sklavenmal

avatar
Elave

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 10.06.17
Ort : Sklavenquartier der Faroth Tong

Nach oben Nach unten

Re: [Sklavin] Elave

Beitrag von Elave am So Aug 27, 2017 9:14 am

Sklavenpositionen

Oftmals, wenn Elave abwartend bereitsteht um 'Wünsche' ihrer Sedura oder anderer Serjos und Seduras entgegenzunehmen, legt sie die Arme hinter dem Rücken zusammen. Eine Haltung, die ihr bereits während ihrer Ausbildung bei der Schwarzen Rose beigebracht wurde.
Da es kein Emote im Spiel gibt, das diese Haltung tatsächlich darstellt, habe ich hier einmal eine Skizze angefertigt, wie die Armhaltung gemeint ist.
Zur Anwendung kommt sie sowohl im stehen, als auch im knien.



Wenn ihr das Gefühl dabei verstehen wollt, und die Auswirkung auf die Straffung des Oberkörpers nachvollziehen wollt, dann probiert es einfach einmal aus.
avatar
Elave

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 10.06.17
Ort : Sklavenquartier der Faroth Tong

Nach oben Nach unten

Re: [Sklavin] Elave

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten