[Sklavin] Vela

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

[Sklavin] Vela

Beitrag von Gast am Di Sep 05, 2017 11:34 am

Allgemeine Informationen:

Geburtsname(n): Rhyvela Enorayth
Sklavenname: Vela
Volk: Dunmer
Alter: 37
Geburtstag, Sternzeichen: 19. Abendstern, Die Diebin

Sozialer Stand: unfrei/Sklavin
Aktueller Besitzer: Hyadriil Marvroth

Ausbilder: (nicht näher festgelegte/r) Ausbilder des Hauses Marvroth
Bisherige Besitzer: Haus Marvroth
Zeit in Sklaverei: 19 Jahre
Sklavenmal: magische Tätowierung, die am Ende ihrer Sklavenjahre verschwindet; Nacken
Ausbildungen: (In Freiheit) lesen, schreiben, rechnen, dunmerische Kultur und Religion, Etikette, reiten, Heilkunde, Handwerk (u.a. kochen, nähen, sticken); (In Sklaverei) übliche Sklavenausbildung, zusätzliche Ausbildungen zu: Haus- und Kammerdienerin/Leibdienerin
Weitere Fähigkeiten: Magische Fähigkeiten (unterdrückt durch Fesseln)


Aussehen:

Größe: ca. 1,60 m (oder was auch immer 'eher klein' bei Dunmer entspricht)
Gewicht: ca. 50 kg (oder was auch immer 'schlank' bei Dunmer entsprechender Größe entspricht)
Statur: schlank
Haare: schwarz, lang
Augen: dunkles rot
Gesichtsform: symmetrisch, hübsch
Makel: Keine

Beschreibung Aussehen:
Der Körper der jungen Frau ist in guter Form, aber nicht so deutlich trainiert wie bei Feldsklaven. Sie scheint großen Wert auf ein gepflegtes Äußeres zu legen und hält ihren Körper und ihre Kleidung frei von jedem Makel. Ihr Gesicht ist frei von Narben, Pickeln und Unregelmäßigkeiten. Ihr langes Haar trägt sie halboffen, das Deckhaar zu einem schlichten Zopf gebunden, sodass es nicht in ihr Gesicht fällt oder sie bei ihren Arbeiten stört. Der offen getragene Teil reicht an ihrem Rücken bis zur Hüfte.
Auftreten in Anwesenheit freier Dunmer:
Sie bewegt sich mit feinen, unauffälligen, jedoch geschmeidigen Bewegungen, die ihre Schritte nahezu lautlos werden lassen. Ihre Haltung ist zumeist sehr aufrecht, bis auf den Kopf, den sie leicht zu Boden geneigt hält. Ihr Blick liegt immer an dem Punkt, der die Fußspitze ihres jeweiligen Gegenübers vom Boden trennt. Ihre Hände liegen auf dem Rücken, wobei die linke Hand das rechte Handgelenk umfasst.


Ein typischer Tagesablauf:

Vela wird ihren Tag sehr früh beginnen und eine Stunde in Meditation verbringen. Diese findet schweigend statt, jedoch nicht bewegungslos, vielmehr vollführt sie dabei Bewegungen, wie bei Thai-Chi und Yoga. Nach diesen Übungen wird sie sich waschen und für den Dienst herrichten.
Ihre erste Handlung wird sein, den Waschbereich im Obergeschoss für ihren Herrn vorzubereiten.
Während ihr Herr badet (sofern er ihre Hilfe dabei nicht wünscht) begibt sie sich in die Küche, um das Frühstück für ihren Herrn abzuholen/zuzubereiten, welches sie dann im Gemeinschaftsbereich im Untergeschoss anrichtet. Sie wartet auf ihrem Platz ab, bis er fertig ist (sofern er ihr in der Zwischenzeit keine andere Aufgabe zuteilt), und bringt dann das Geschirr wieder weg.
Wenn ihr Herr seine Räume verlässt bzw. zu arbeiten beginnt, räumt sie auf und bringt seine Sachen in Ordnung. (Bett lüften und aufschütteln, dann ordentlich machen, Kleidung waschen, gewaschene und trockene Kleidung ins Zimmer zurück bringen, den Rest des Raums von Unordnung und Dreck befreien, Möbel- und Objektpflege (z.B. Kerzenleuchter polieren und so))
Wenn die Mittagszeit naht, begibt sich Vela wieder in die Küche, um ein weiteres Mahl vorzubereiten/abzuholen, und es ihrem Herrn zum gemeinschaftlichen Essbereich zu bringen. Am Abend wird sie wieder Essen vorbereiten und im gemeinsamen Essbereich herrichten.
In der restlichen Zeit hilft sie bei den Arbeiten der anderen Haussklaven (Wie auch immer die sich gestalten. Ich nehme an ein großer Teil ist „das Anwesen putzen“ oder „Leuten hinterher räumen“)
Häufig sieht man sie (in ihrer freien Zeit) in der Haupthalle bei Thytis, wo sie am Boden sitzt und ein Buch liest, welches sie sich wohl leihen darf, aber nicht in den Sklavenbereich mitnehmen will/darf. Sobald man sie zu sich ruft, wird sie das Buch an seinen Platz zurück stellen und ihren Dienst wieder aufnehmen.
Generell ist sie häufig in der Nähe, wenn Hyadriil sie braucht, als hätte sie ein Gespür dafür entwickelt oder besonders gute Ohren.

((Weiteres folgt mit der Zeit))

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten